Herzlich Willkommen!



U15, U18 und U21Westdeutsche Einzelmeisterschaften

Viele Plätze auf den Treppchen

In Herne, Münster und Lünen fanden in diesem Jahr die Westdeutscheneinzelmeisterschaften der verschiedenen Jahrgänge statt. Zu allen Veranstaltungen hatten sich Judoka des JC Hennef/ Eitorfer Judoclub qualifiziert und konnten sich dort bestens behaupten. In allen Jahrgängen wurden durch beste und ausdauernde Kampfleistungen Medaillen erkämpft:

Für die Mädchen und Jungen der U15, die teilweise das erste Mal auf einem solch großen Turniere kämpften, sind die Platzierungen in den unterschiedlichen Gewichtsklassen eine besondere Freude und zeigen den Kampfgeist der jungen Judoka: Ina Schild konnte einen Kampf für sich entscheiden und erreichte damit einen 9.Platz.

Erfolge beim 12.Rurauencup

JC Hennef/ Eitorfer Judoclub erneut in vielen Gewichtsklassen auf dem Treppchen

Am letzten Wochenende fanden sich fast schon traditionell zahlreiche Hennfer Judoka in Jülich ein, um sich dort Wettkämpfer aus dem gesamten Bezirk Köln der Altersklassen U13 und U15 zu stellen. Unterstützt wurden die Hennefer durch Eva Schild und Kamen Kasabov, die die Kämpfenden zusammen mit den Eltern und Zuschauern kräftig anfeuerten.

U13:

Marlene Hochhäuser und Sannie Klein belegten ungeschlagen den 1. Platz. Hannah Hummel und Hannah Schild zogen ungeschlagen ins Finale, unterlagen dort und sicherten sich somit Silber! Zweti Kasabova erkämpfte sich ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen: 3. Platz!

Anastasia Roth und Michelle Johannes erreichten den 5. Platz.

Bei den Jungen waren die Gewichtsklassen mit bis zu 21 Teilnehmern gut besetzt und dementsprechend waren die Plätze auf den Treppchen hart umkämpft!

Devlin Wieczorek und Jannis Golombek bezwangen ungeschlagen auch im Finale ihre Gegner und gewannen somit Gold. Arvid Zöller gab einen von seinen 6 Kämpfen ab und erkämpfte sich Bronze. Ebenfalls Bronze ging an Sven Frondorf und Bojan Kasabov.

Maximilian Fast und Maximilian Gross erreichten Platz 7.

Auch größere mal so richtig aufs Kreuz gelegt

„Judo-Schnupper-Nachmittage“ der Kita Vogelnest

In Kooperation zwischen der Kita Vogelnest als anerkannter Bewegungs-Kita des Landessportbundes NRW und dem Judo Club Hennef e.V. wurden erneut gemeinsame „Judo-Schnupper-Nachmittage“ angeboten. In kindgerechter Manier wurde mit viel Spaß an der Bewegung ein Einblick in den Judosport ermöglicht.

Auch wenn die Überschrift „Judo“ lautete, ging es vor allem um Spiel, Spaß, Bewegung und Körpererfahrung. Die Grundregeln lauteten, „jeder macht nur, das was er kann“, „keiner lacht über den anderen“ und „nicht der ist der Beste, der die Übung am besten kann, sondern der, der sich am meisten Mühe gibt“.

Moritz Plafky in der Weltspitze angekommen

7. Platz bei Grand Slam in Paris

Der Deutsche Judobund fuhr zum Auftakt der Internationalen Judo Föderation (IJF) ¬World ¬Tour 2017 nach Paris auf die erste Station der Weltserie: dem Grand Slam am 11./12.02.2017.

Zum ersten Mal dabei war diesmal NRW ¬Starter Moritz Plafky vom Judo Club an der Sieg. Das junge 20-Jährige Talent von Heimtrainer Kamen Kasabov gilt das das Nachwuchstalent für Olympia 2020 bis 60 Kilogramm bei den Männern.

161 Frauen und 270 Männer aus 60 Nationen gingen bei dem Grand Slam in Paris an den Start. Und Moritz Plafky schnitt mit dem 7. Platz dort als bester deutscher Athlet (zehn Männer und fünf Frauen, darunter sechs Olympiastarter) ab.

U 18: Qualifikation für A. Neihs und N. Bertram zur Deutschen Meisterschafft geschafft

Der JC- Hennef hat einen neuen Westdeutschen Meister: Nico Bertram bis 90 Kilo. Alexander Neihs holt die Bronzemedaille.

Am vergangenen Wochenende kämpften in Herne die besten Judoka aus NRW um die begehrten Tickets für die Deutsche Einzelmeisterschaft in drei Wochen.

Neuzugang Nico Bertam zeigte sich bis 90 kg in seiner besten Form. Mit vier ungeschlagenen Kämpfen und damit vier Ippons (höchste Judowertung) konnte er sich den Titel des Westdeutschen Meisters unter elf Teilnehmern ergattern. Dies bedeutet die wichtige Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die ebenfalls in Herne ausgetragen wird.

36 erfolgreiche Gürtelprüfungen beim Judo Club Hennef

Guter Tag für junge Sportler

Judo ist in Hennef und Umgebung eine beliebte Sportart. Der JC Hennef/ Eitorfer Judoclub bietet sowohl im Breitensport, als auch im Wettkampftraining für Groß und Klein die passenden Angebote. Trainingszeiten gibt es an fast allen Wochentagen auf unterschiedlichen Alters- und Niveaustufen. Der JC stellt mehrere Bundesliga Kämpfer und Kämpferinnen, sowie einen derzeitigen deutschen Meister. Auch international machen Hennefer Judoka auf sich aufmerksam und kämpfen beispielsweise beim internationalen Grand Prix in Düsseldorf (24.-26.2.17).

JC-Hennef stellt 5 Bezirksmeister

Bezirksmeisterschaften in Leverkusen

David Hohn (-46kg), Alexander Neihs (-73kg) und Nico Bertram (-90kg) sind die neuen Bezirksmeister in der Altersklasse der männlichen U 18.

Viktoria Onegow (-33kg) und Marie Heeb (-36kg) holten sich den Titel in der weiblichen U 15.

Am Samstag, den 04.Februar wurden in der Herbert-Grünewaldwald Halle in Leverkusen die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der U 18 und U 15 durchgeführt.

Der JC-Hennef schnitt dabei insgesamt mit 13 Medaillen als erfolgreichster Verein im Bezirk Köln ab.

Erstmals hat der JC-Hennef einen Deutschen Meister in der Männerklasse: MORITZ PLAFKY.

Moritz Plafky: Deutscher Meister der Männer – Miriam Schneider holt Silber

Das 20-jährige Hennefer Aushängeschild und Außnahmetalent hat schon viele nationale und internationale Preise erkämpft, unter anderem etliche Deutsche Meistertitel im Jugend- und Juniorenbereich, aber ein Deutscher Meistertitel in der Männerklasse stand bis jetzt noch aus. Nun gelang ihm das sensationelle Ergebnis nach vier souverän gewonnenen Kämpfen. Im Finale bin 60 Kilogramm stand der Hennefer keinem Unbekannten gegenüber: Lukas Klemm vom VfL Sindelfingen ist dreimaliger U 21 Vize Deutscher Meister. Aber Plafky zeigte auf der Matte seine Überlegenheit und bezwang den Sindelfinger am Ende der Kampfzeit mit Wazaari. Damit holte er sich verdient die Goldmedaille und sicherte sich somit erneut den Platz in der Nationalmannschaft. Teamkollege Till-Moritz Riehl startete als einer der jüngsten in derselben Gewichtsklasse wie Plafky. Nachdem Riehl seinen Auftaktkampf sehr stark gewonnen hatte, standen sich Riehl und Plafky auf der Kampfmatte als Gegner gegenüber. Riehl zeigte keinen Respekt und setzte gute Angriffe gegen Plafky ein, musste sich aber dann doch dem weitaus erfahreneren Judoka geschlagen geben. Trotzdem wurde Riehl am Ende mit einem neunten Platz belohnt.

Hannah Schneider holt GOLD in Eindhoven

Marie Heeb gewinnt BRONZE

Am zweiten Tag des international hochkarätigen Dutch Open in Eindhoven startete die U 15 und U 21. Auch hier versammelten sich die besten Judoka -vor allem aus Holland, Belgien und Frankreich. Die deutschen Judoka nutzten dies Turnier zum Wettkampfeistieg der kommenden Saison.

Sensationell konnte an diesem zweiten Tag der Erfolg des JC-Hennef fortgesetzt werden. Denn einen Tag zuvor gab es für die Hennefer der U 18 einmal Bronze und einmal den 7. Platz. An diesem zweiten Tag starteten für den Judo Club aus Hennef sechs Judoka.

JC-Hennef bei Dutch Open in den Niederlanden

Bronze für Alexander Neihs U 18

Der Jahresauftakt der neuen Judo-Saison startete am 14. und 15.01 2017 in Eindhoven (Niederlande) mit dem hochkarätigem Matsuru Dutch Open Espoir für die U 15, U 18 und U 21.

Hier trifft sich Hollands Judoelite mit anderen internationalen Kämpfern, um sich die ersten Punkte der niederländischen Ranglisten zu erkämpfen. Es ist ein TOP-Event, welches vor allem in Holland, Frankreich und Belgien genutzt wird. Aber auch Deutschland, Österreich, Rumänien, Schweden, Italien, Ukraine, Indien, Griechenland u.v.m. schicken ausgewählte Starter dorthin, um den Einstieg in die kommende Saison zu finden. Auf 12 Matten kämpften am ersten Tag des Wettkampfes 402 männliche Judoka unter 18 Jahren und 204 weibliche Judoka.