Dan Prüfung in Witten mit Erfolg bestanden

Jan Bäumer und Marie Heeb vom Judoclub Hennef konnten überzeugen

Traditionsgemäß fand am letzten Wochenende vor Weihnachten die Dan-Prüfung des Nordrhein Westfälischen Judoverbandes in Witten statt. Teilnehmen konnten alle Kader-Judoka aus NRW. Die Judoka haben zwei Tage Zeit um sich intensiv auf die Prüfung zum Schwarzen Gürtel, dem Meistergrad im Judo, vorzubereiten.

Die zwei Prüfungstische in Witten waren hochkarätig besetzt: der höchste Dangrad im Land und Mitgründer des NWDK Matthias Schiessleder, die ehemaligen NWDK-Präsidenten Host Lippeck und Edgar Korthauer, der ehemalige DJB-Präsident Peter Frese, der Bundesstützpunktleiter (Köln) Andreas Reeh und der amtierende NWDK-Präsident Wilfried Marx nahmen die Prüflinge unter die Lupe und ließen sich am Ende des Tages von deren Leistungen überzeugen.

Jan Bäumer und Marie Heeb vom Judoclub Hennef wurden aufgrund ihrer exzellenten Wettkampfergebnisse in der zurückliegenden Saison für diese Dan-Prüfung nominiert.

Mit Bravour haben sie die Prüfung bestanden und dürfen ab sofort den schwarzen Gürtel, den 1. Dan, tragen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

Gürtelprüfung in Eitorf

Erfolgreiche Gürtelprüfung des Eitorfer Judo Clubs

Mit 32 Anmeldungen zur Gürtelprüfung zeigte sich der erfreuliche Aufschwung des Eitorfer Judo Clubs im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Am 28.11.2019 bestanden im Beisein vieler Eltern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Geprüft wurden die Kyu-Grade 8 bis 4, das sind die Gürtelfarben weiß-gelb bis orange-grün. Neben Würfen sind dabei auch jeweils Kampftechniken des Bodenkampfes, wie zum Beispiel Haltegriffe, zu zeigen. Einen weiteren Aufschwung erhofft sich der Judo Club durch die baldige Rückkehr zur angestammten Trainingsstätte in die renovierte Sporthalle am Schwimmbad.