1. und 3. Plätze beim Sichtungsturnier

Landes-Sichtungsturnier der Männer U21 in Lünen am 29.08.2020

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sichtungsturnier-Lünen-29.08.2020-1024x666.jpg
Jan Bäumer und David Hohn

Jan Bäumer gewann beim Sichtungsturnier der unter 21-jährigen Männer in der Klasse bis 81 kg Gold nach vier Ippon (Punkt) -Siegen, und das als jüngster Jahrgang dieser Altersklasse. Mit dieser starken Leistung empfahl er sich direkt beim Landestrainer. Ebenfalls starke Kämpfe zeigte David Hohn, der in der teilnehmerstärksten Gewichtklasse bis 73 kg nach vier Ippon-Siegen und einer knappen Niederlage Bronze gewann. Trainer Kamen Kasabov freute sich über einen gelungenen Restart in das Wettkampfgeschehen der Judokas vom Judo Club Hennef nach fast sechs Monaten Pause.

Continue reading

Erfolgreiche Trainingsaufnahme des Eitorfer Judo Clubs in der Halle

Mit der Teilnahme von 17 Mitgliedern in der Jugendlichen-/Erwachsenengruppe und sogar 19 Pänz in der Kindergruppe war der Wiedereinstieg in das „Nachcoronatraining“ des Eitorfer Judo Clubs ein voller Erfolg. Alle waren wieder froh im Anzug auf der Matte stehen zu können und haben sehr engagiert trainiert – selbstverständlich unter Berücksichtigung aller Coronaregeln!!

Continue reading

Mitgliederversammlung des Eitorfer Judo Clubs

Turnusgemäß hat der Eitorfer Judo Club am Dienstag, den 11.08.2020, die diesjährige Mitgliederversammlung durchgeführt. Wie wohl bei den meisten Vereinen nahm das Thema „Corona“ und die Auswirkungen auf das Vereinsleben einen breiten Rahmen ein.

Weitere Tagesordnungspunkte waren die Neuwahl des Präsidiums, das sich nach einstimmiger Wahl wieder aus Gabi Neihs, Patrick Schild und Bernd Zielinski zusammensetzt, und die Verabschiedung einer Ehrenordnung, nach der in Zukunft Ehrungen, Ehrenmitgliedschaften und Anerkennungen vorgenommen werden können.

Im Anschluss an den offiziellen Teil planten die Trainer und Teile des Präsidiums unter der Leitung von Cheftrainerin Astrid Krombach den weiteren Trainingsablauf.

Continue reading

Hallentraining in Hennef gestartet

Wiedereinstieg ins Training erfolgreich

Nach mehrwöchiger coronabedingter Trainingspause konnten wir in Hennef am 08.06.20 endlich wieder mit dem Training in der Halle starten. Die Landesregierung hat sich kurzfristig doch dazu entschlossen, nur kontaktfreien Sport in der Halle zuzulassen. Das hindert uns jedoch nicht daran, wieder mit Mitgliedern ab 10 Jahren zu trainieren. Die Teilnehmer waren bei den ersten Trainings mit Feuereifer dabei, die Übungen im Bereich Kondition, Koordination, Akrobatik und Kraft auszuführen. Auch ein judospezifischer Teil mit Fallschule und Techniken mit imaginärem Partner (= Tandoku Renshu) durfte natürlich nicht fehlen. Jeder hatte dabei einen eigenen 6 m² großen Mattenbereich zur Verfügung.

Der Wiedereinstieg war somit ein voller Erfolg und die Trainer freuen sich schon jetzt auf die weiteren Trainingseinheiten mit motivierten Teilnehmern. Es sind noch Plätze in den Trainingsgruppen frei. Wenn du auch Interesse hast, mit anderen Mitgliedern zusammen zu trainieren, melde dich einfach zum Training an.

Freilufttraining in Eitorf

Wiedereinstieg gelungen!

Mit dem ersten Freilufttraining nach der Coronapause waren alle Teilnehmer hoch zufrieden. Etwa 20 Mitglieder aller Altersklassen des Eitorfer Judo Clubs haben am Dienstag am Lauf- und Krafttraining an der Sieg den Wiedereinstieg in das regelmäßige Trainingsgeschehen sichtlich genossen.

„Was für die Leistungssportler gut ist, kann für uns nicht schlecht sein“, so ein Judoka. „Auch wenn es sich beim Judo um einen Kontaktsport handelt, der in der Halle stattfindet, müssen wir Kondition und Ausdauer trainieren, und das geht auch draußen, vor allem, wenn das Wetter so schön ist!“

Nach dem erfolgreichen Einstieg findet das Training jetzt wieder regelmäßig statt. Und zwar ab Dienstag, den 26.05.2020 um 19:00 Uhr für Jugendliche und Erwachsene und ab Donnerstag, den 28.05.2020 um18:00 für Kinder und um 19:00 Uhr wieder für Jugendliche und Erwachsene. Diese Regelung (dienstags und donnerstags) wird zunächst bis zu den Sommerferien in NRW festgelegt. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Jugendcafé in Eitorf am Gymnasium.

JC Hennef stellt Sportler und Sportlerin des Jahres

Schon zum 3. Mal stellt der Judo Club-Hennef mit Alexander Neihs und Hannah Schneider die Sportler des Jahres

Anfang diesen Jahres nominierte eine Fachjury der Rhein-Sieg Rundschau und des Kölner Stadtanzeigers die SportlerInnen des Jahres 2019. Insgesamt standen je 20 Einzelathleten und Mannschaften aus allen Sportarten zur Auswahl: Sportler des Jahres, Sportlerin des Jahres, Mannschaft des Jahres. Mit Alexander Neihs und Hannah Schneider waren auch zwei Judokas aus dem Judoclub Hennef mit dabei.

Die LeserInnen der Tageszeitungen hatten einige Wochen Zeit, per Zeitungscoupon oder online ihre Stimmen abzugeben. Das Ergebnis wurde am 14.05.2020 in der Presse bekannt gegeben:
Sensationell mit rund 2300 Stimmen Vorsprung belegte Alexander Neihs den ersten Platz vor dem Ruderer Janek Schirrmacher aus Siegburg. Der Grund dafür sind sicherlich seine beeindruckenden Erfolge:

Judo-Safari@home für alle Kinder bis 14 Jahren

Jetzt zur Judo-Safari anmelden!

Damit die jüngeren Judoka sich auch in diesen trainingsfreien Zeiten weiterhin etwas mit Judo befassen können, starten wir ab Montag, dem 18.05.20 die Judo-Safari für zu Hause. Alle wichtigen Infos findet Ihr im Elternbrief. Bitte verbreitet diese Info an möglichst viele Mitglieder, damit alle Kinder, die teilnehmen möchten, die Chance dazu haben. Sobald die Judosafari startet, findet ihr die neuesten Aufgaben hier

Leistungssport zu Corona-Zeiten

Interviews mit Kaderathleten des Judo Clubs Hennef zur Zeit der Corona-Pandemie

Aufgrund der „Coronasituation“ musste auch der Judo Club Hennef vor 6 Wochen den gesamten Sportbetrieb einstellen. Für die Judoka bedeutete dies, ihr Training komplett auf Heimtraining umzustellen.

Marie Heeb
Marie ist aktuelle Deutsche Vizemeisterin und auf dem 1. Platz der weiblichen Rangliste des Nordrhein Westfälischen Judoverbandes.

Frage: Marie, wie war das für dich, als aufgrund der Coronakrise der gesamte Sportbetrieb eingestellt wurde?

Marie: Das war für mich irgendwie unwirklich und ich habe dies anfangs gar nicht richtig realisiert, weil ich mitten in der Wettkampfsaison war. Und ich habe mir natürlich Sorgen gemacht, wie lange kein Training und keine Wettkämpfe stattfinden werden. Alle Nominierungen für Europa Cups waren plötzlich hinfällig und jegliche Trainingsstruktur fehlte.

Frage: Was hat sich für dich geändert?

Marie: Ich mache jetzt täglich Heimtraining nach eigenen Trainingsplänen. Das bedeutet sehr viel Selbstdisziplin und optimistisch in die Zukunft schauen. Ich habe einen klar durchstrukturierten Tag und einen Wochenplan, der immer wieder angepasst wird.

Frage: Wie sieht dein derzeitiges Training aus?

Continue reading

Maxim Taran siegreich bei den Deutschen Meisterschaften

JC Hennef stellt neuen Deutschen Meister der Altersklasse U18

Der 16 jährige Maxim Taran vom Judoclub Hennef gewann am Wochenende in Leipzig den Titel des Deutschen Meisters in der Altersklasse der unter 18 Jährigen. Nach schnellen Siegen gegen einen Sachsen, einen Osnabrücker und einen Berliner folgte schon das Halbfinale. Hier traf Maxim auf den späteren Dritten aus NRW (Bent Sachse). Nach gut drei Minuten gelang dem Hennefer der vorzeitige Sieg und der Einzug ins Finale. Dort trat er seinem Kontrahenten aus NRW gegenüber (Luke Cabecana) und auch hier gelang Maxim ein sensationeller Ippon (Punktsieg). Damit nahm er verdient seine Goldmedaille entgegen.

Marie Heeb ging als einzige Frau für den Judoclub Hennef an den Start. Sie verlor jedoch im Golden Score ihren Auftaktkampf gegen eine starke Berlinerin. In die Trostrunde versetzt, konnte Marie zwei Kämpfe gewinnen, bevor sie der späteren Fünftplatzierten Lotte Averkorn aus Potsdam ebenfalls im Golden Score unterlag. Damit verfehlte sie ihre Medaillenchance und landete auf dem 7. Platz, was aber bei einer Deutschen Meisterschaft dennoch ein sehr gutes Ergebnis ist.

Der dritte Starter vom JC Hennef stand bis 81 kg auf der Matte. Jan Bäumer konnte seiner Favoritenrolle mit einer Auftaktniederlage und zwei Siegen in der Trostrunde nicht richtig gerecht werden. Den folgenden wichtigen vierten Kampf verlor das junge Talent aus Hennef knapp und schied somit aus dem Wettkampfgeschehen mit einem neunten Platz aus.